Diese Maurische Landschildkröte verbrachte ihre ersten Lebensjahre in freier Natur irgendwo in Marokko. Man sieht an den breiteren Zuwachsringen, ab wann sie zu uns kam und hier weiter gewachsen ist. Die kegelförmigen Schildmitten schieben sich über den Panzer. Unter dem Knochen dieser Höcker befinden sich Hohlräume, die später nur noch mangelhaft nach und nach mit porösem Gewebe ausgefüllt werden.

Seite schliessen

 
http://www.t-hermanni.de 20. Oktober 2004, © E. K.