Spendenaufruf

FreeCounter by eurocounter.com
EUROCOUNTER
 
zurück zum Hauptmenü
Startseite
Neu:
Schildkröten-
Adventskalender 2012

Im Wandel der Zeit...
About Me
Sitemap
Begriff suchen
Schildköten-Forum

Artenbestimmung
bei Schildkröten -
wer ist wer ?

das Wichtigste
in Kürze

Steckbrief
Grundlagen aus
tierärztlicher Sicht

Caresheet (pdf 25 kb)
Artenschutz-
bestimmungen

Fotodokumentation/
Kennzeichnungspflicht

Vor der Anschaffung
Anschaffung, Kauf
Ankunft zu Hause
Erstausstattung
Urlaub
Literatur-Tipps
Ernährung
Futtermenge
Futterpflanzen
Giftpflanzen
geschützte Pflanzen
Wasserversorgung
Literatur-Tipps zur
Fütterung

Artenbestimmung
bei Schildkröten

Anatomie
Augen
Atemwege/Atmung
Darm
Geschlechts-
bestimmung

Geschlechtsorgane
Geschlechtsreife
Haut
Nieren
Panzeraufbau
Sommerruhe
Stoffwechsel /
Vorzugstemperatur

UV-Versorgung
Verdauungsorgane
Verhalten
Wachstum
Wasserversorgung
Winterruhe
Zucht
Grundsätzliches
Verbreitung
Lebensraum
Klima
aktuelle
Temperaturen

Literatur-Tipps
Grundsätzliches
Balkonhaltung
Freigehege
Frühbeet
Gewächshaus
Beheizung
Bepflanzung
Erstausstattung
Literatur-Tipps
Grundsätzliches zur
Terrarienhaltung

Terrariumauswahl
Bodengrund
Beleuchtung
UV-Versorgung
Beheizung
Einrichtung
Gestaltung
Erstausstattung
Terrarien-
Untermieter

Literatur-Tipps
Notfall-Hilfe
für Schildkröten

die häufigsten
Haltungsfehler

Krankheiten - woher?
Krankheitssymptome
Wann zum Tierarzt?
Fachbegriffe
aggressive Männchen/
hormonelle Kastration

Augenprobleme
Darmprobleme
Durchfall
Erkältungskrankheiten
Fehlwachstum
Fortpflanzungs-
probleme
Fremdkörper
Fressunlust
Gewichtsverlust
Hautprobleme
Herpes ist tödlich
Hygiene
Krankenstube:
Unterbringung
Stressvermeidung
Maul öffnen
Zwangsernährung
Sondenernährung
Euthanasie
nützliche Präparate:
    - Bird-Bene-Bac
    - Critical Care
    - Wiesenfuttermix
Legenot
Lichtmangel
Medikamente
Nachwinter-Syndrom
Nierenprobleme
Panzernekrose
Parasiten-woher?
Parasiten, Außen-
Parasiten, Innen-
parasitierende
Untermieter

Pilzinfektion
Quarantäne
Rachitis
Sepsis
Steine/Sand fressen
Stress
Tierarzt-Adressen
Verbrennung
Vergiftung
Verletzungen
Verstopfung
Zoonosen
Literatur-Tipps zu
Krankheiten


München
Passau
Wichtiges und
Nützliches

Fachbegriffe leicht
erklärt

Inkubations-Projekt
2009

gestohlen/gefunden/
entlaufen

Weiterführende Links
Literatur-Tipps
Gästebuch
Auffangstation für
Reptilien

Danksagung und
Quellennachweis

zu Lesezeichen/Favoriten hinzufügen zu den Lesezeichen/
Favoriten hinzufügen

Tierarzt-Liste
Banner für
Webmaster

aktuelle Temperatur
in München:
Click für München, Deutschland Wettervorhersage
Click for München Deutschland Wettervorhersage

aktuelle Temperatur
in Athen:
Click for Athen, Griechenland Wettervorhersage
Click for Athens Eleftherios, Greece Forecast

aktuelle Temperatur
in Dubrovnik:
Click for Dubrovnik, Croatia Wettervorhersage

Kontakt / Impressum

Schildkröten-Shop

 

Es sind  31  Besucher online.
Größte Zahl gleichzeitiger Besucher war am 15.08.2013
mit  326  Besuchern.

Griechische Landschildkröten
(gilt auch für Maurische Landschildkröte und Breitrandschildkröte)

tödliche Verführung: Giftpflanzen

 

 

   Übersicht:   Geißblatt (Lonicera spec.)
Giftige Freilandplanzen
Giftige Zimmerpflanzen
Giftige Kübelpflanzen (Balkon, Terrasse, Wintergarten)
 
 
 
 
 


Leider kommt es auch in der Landschildkrötenhaltung immer wieder zu Vergiftungen. Nicht die klassischen Haushalts- oder "Garten-Chemikalien" sind die häufigste Ursache dafür, sondern von den Schildkröten gefressene Giftpflanzen spielen sehr wahrscheinlich die größte Rolle. Da bei den Landschildkröten der Verdauungsprozess ca. 2 - 3 Wochen dauert, können nicht alle in Frage kommende Gifte angegeben werden. Die wenigsten Pfleger wissen, was ihre Schildkröte vor 2 oder 3 Wochen zu sich genommen hat. Vor allem dann nicht, wenn die Tiere unter relativ selbständigen Bedingungen in einem großflächigen, bewachsenen Freilandgehege gehalten werden.
Deshalb möchte ich hier in Wort und möglichst auch mit Bild die wichtigsten in Frage kommende Giftpflanzen aufführen.
Einige dieser Pflanzen sind nur leicht giftig und richten, in geringen/einzelnen Mengen verfüttert, meist keinen gesundheitlichen Schaden an. Die Dosis allein macht das Gift! (Paracelsus)

Sollten Sie bei Ihren Schildkröten den Verdacht auf eine Vergiftung haben, setzen Sie sich umgehend mit Ihrem schildkrötenerfahrenen Tierarzt in Verbindung!

Wenn Sie detaillierte Informationen in Bezug auf Giftart und Giftgehalt der Pflanzen suchen, werden Sie bestens auf diesen Seiten beraten:
www.botanikus.de
www.giftpflanzen.compendium
http://www.gizbonn.de/272.0.html
http://www.verbraucherschutzstelle.de/giftige_pflanzen.htm
www.gifte.de/Giftpflanzen
www.wikipedia.de/Giftpflanzen.

Gift-Notruf bei menschlichen Vergiftungen: Giftnotruf für Deutschland (Humanmedizin)

Für mehr Bilder unten auf die Bildchen klicken.

  Giftpflanzen im Freiland , Gefahr für Landschildkröten

 giftige Freilandpflanzen: 

Bedeutung der Hintergrundfarben:
 +++   sehr stark giftig!*klick*
Falls Sie eine bestimmte Pflanze suchen,
drücken Sie auf Ihrer Tastatur Strg + F
und geben Sie dann den gesuchten
Pflanzennamen ein.
   ++          stark giftig*klick*
     +                  giftig*klick*
   (+)        wenig giftig*klick*


(Angaben der Giftigkeit nach: Roth/Daunderer/Kormann: Giftpflanzen/Pflanzengifte. 4. Aufl. Hamburg: Nikol. ISBN3-933023-31-7)

Die Einstufung der Giftigkeit ist auf den Menschen ausgerichtet. Dabei ist zu beachten, dass Tiere, insbesondere wechselwarme Reptilien, aufgrund ihrer anderen Enzymausstattung auf manche für den Menschen giftige Stoffe gar nicht, schwächer, aber u. u. auch stärker reagieren! So sind z. B. eine einzige Rhododendronblüte oder wenige Eibe-Nadeln für Schildkröten tödlich!

Diese Auflistung erhebt weder den Anspruch auf Richtigkeit noch auf Vollständigkeit!
Bitte informieren Sie sich detailliert in entsprechender Fachliteratur, z. B. in dem Buch Roth/Daunderer/Kormann: Giftpflanzen/Pflanzengifte.

      sehr stark giftig:  
 
Maiglöckchen (Convallaria majalis) Arum italicum Engelstrompete (Brugmansia spec.) Stechapfel (Datura spec.) Blaue Trompetenblume (Acnistus australis)
blauer u. gelber
Eisenhut
(Aconitum napellus,
A. lycoctonum)

 Giftigste Pflanze Europas! 

Maiglöckchen
(Convallaria majalis)
Aronstab
(Arum maculatum,
Arum italicum)
Engelstrompete
(Brugmansia spec.)
Stechapfel
(Datura spec.)
Blaue Trompetenblume, Blaue Engelstrompete
Australischer
Veilchenstrauch
(Acnistus australis)
 
stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus) Tollkirsche (Atropa belladonna) Rizinus (Ricinus communis) Schwarzes Bilsenkraut (Hyoscyamus niger)
Nieswurz
(Helleborus spec.)
schwarze Nieswurz, Christrose
(Helleborus niger)
stinkende Nieswurz
(Helleborus foetidus)
Tollkirsche
(Atropa belladonna)
Rizinus
(Ricinus communis)
Schwarzes Bilsenkraut
(Hyoscyamus niger)
 
Bild demnächst Herbstzeitlose - Colchicum autumnale Eibe (Taxus baccata) Alpenrose - Rhododendron Bild demnächst roter Fingerhut (Digitalis purpurea)
Seidelbast
(Daphne mezereum)

Für Schildkröten 100% tödlich giftig!

Herbstzeitlose
(Colchicum autumnale)
Eibe
(Taxus baccata)

Für Schildkröten 100% tödlich giftig!
Giftig sind auch andere Pflanzen, die unter einer Eibe wachsen!

Alpenrose
(Rhododendron ferrugineum
und alle anderen
Arten und Sorten)

 Für Schildkröten 100% tödlich giftig! 

Sadebaum, Stink-Wacholder
(Juniperus sabina)
roter Fingerhut
(Digitalis purpurea),
gelber und weisser Fingerhut
 
Bild demnächst Bild demnächst Hundspetersilie (Aethusa cynapium) Bild demnächst Avocado - Persea americana Nelkenschwindling - Marasmius oreades
gefleckter Schierling
(Conium maculatum)
Goldregen
(Laburnum anagyroides )
Hundspetersilie
(Aethusa cynapium)
weißer Germer
(Veratrum album)

Die Pflanze wird bis 150 cm hoch und ist meist nur in Höhenlagen über 700 m anzutreffen.

Avocado
(Persea americana,
Persea gratissima)

sehr stark tiergiftig; schon kleinste Mengen der Frucht können tödlich sein!

Nelkenschwindling
(Marasmius oreades und andere aus der Gattung)

tödliche Vergiftung bei Schildkröten bekannt!

 
Lebensbaum (Thuja occidentalis, Platycladus orientalis, Thuja plicata) Alpenrose - Rhododendron Adlerfarn (Pteridium aquilinum) Beifußblättriges Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia)
Lebensbaum
(Thuja occidentalis, Platycladus orientalis, Thuja plicata)
Azalee
(Rhododendron spec.)

Für Schildkröten 100% tödlich giftig!

Adlerfarn
(Pteridium
aquilinum)

sehr stark tiergiftig; krebserregend
bei Verzehr

Beifußblättriges
Traubenkraut
(Ambrosia
artemisiifolia)

sehr stark Allergie auslösend

 
      stark giftig:  
 
Lupine (Lupinus spec.) Sommer-Adonisröschen (Adonis aestivalis) Schwarzer Nachtschatten - Solanum nigrum Oleander (Nerium oleander) Pfaffenhütchen, Spindelbaum (Euonymus europaea) Robinie (Robinia pseudoacacia)
Lupine
(Lupinus spec.)
Sommer-
Adonisröschen
(Adonis aestivalis)
schwarzer u. bittersüßer
Nachtschatten
(Solanum nigrum,
Solanum dulcamara)
Oleander
(Nerium oleander)

sehr stark tiergiftig, auch als getrocknete Pflanze!

Pfaffenhütchen, Spindelbaum
(Euonymus europaea)
Robinie
(Robinia pseudoacacia)
 
Bild demnächst Schlafmohn (Papaver somniferum) Winterling (Eranthis hyemalis) Stechpalme (Ilex aquifolium) Bild demnächst
Giftlattich
(Lactuca virosa)

Pflanze ist bis 180 cm hoch, bei uns nur sehr selten anzutreffen

Schlafmohn,
Gartenmohn,
Blaumohn
(Papaver somniferum)
Schöllkraut, großes
(Chelidonium majus)

verursacht in grösseren Mengen Nierenschäden!

Winterling
(Eranthis hyemalis)
Stechpalme
(Ilex aquifolium)
Kornrade
(Agrostemma githago
 
Wolfsmilch-Gewächse (Euphorbia spec.) Bild demnächst Krokus (Crocus spec.) weisser Steinklee (Melilotus albus) Enzianstrauch (Lycianthes rantonnetii)
Wolfsmilch-
Gewächse
(Euphorbia spec.)

sehr stark tiergiftig, auch als getrocknete Pflanze!

Zaunrübe, rote
(Bryonia dioica)
Krokus
(Crocus spec.)

stark tiergiftig

gelber und weisser
Steinklee
(Melilotus officinalis,
Melilotus albus)

stark tiergiftig!
Enzianstrauch
(Lycianthes rantonnetii
alt: Solanum rantonnetii)

stark tiergiftig!
 
     giftig:  
 
Bild demnächst Gartenbohne (Phaseolus vulgaris) Bild demnächst Gemüseerbse (Pisum sativum) Tomaten(kraut) (Solanum lycopersicum) Kartoffel (Solanum tuberosum)
Ackerbohne
(Vicia faba)
Gartenbohne
(Phaseolus vulgaris)
Feuerbohne
(Phaseolus coccineus )
Gemüseerbse
(Pisum sativum)
Tomaten(kraut)
(Lycopersicum esculentum, Solanum lycopersicum)
Kartoffel(kraut)
(Solanum tuberosum)
 
Tulpe (Tulipa spec.) Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense) Kaiserkrone, Ruhmeskrone (Fritillaria imperialis) Rainfarn  (Tanacetum vulgare) Schachbrettblume (Fritillaria meleagris) Deutscher Ginster (Genista germanica)
Tulpe
(Tulipa spec.)
Acker-
Schachtelhalm
(Equisetum
arvense)
Kaiserkrone, Ruhmeskrone
(Fritillaria imperialis)

sehr stark tiergiftig (Nagetiere, Vögel, Pferde u. a.)

Rainfarn
(Tanacetum vulgare = Chrysanthemum vulgare)
Schachbrettblume
(Fritillaria
meleagris)
Ginster,
alle Arten
(Cytisus spec.
= Genista spec.)
 
Mahonie - Mahonia aquifolium Ackergauchheil - Anagallis arvensis gelber Lerchensporn (Corydalis lutea, Pseudofumaria lutea) Waldsauerklee (Oxalis acetosella) Sauerklee (Oxalis corniculata) Alpenveilchen (Cyclamen spec.)
Mahonie
(Mahonia spec.)
Acker-Gauchheil
(Anagallis
arvensis)
Lerchensporn
(Corydalis cava, Corydalis solida, Corydalis lutea, Pseudofumaria lutea)
Waldsauerklee
(Oxalis acetosella)

sehr hoher Oxalsäuregehalt
(magen-darm-
schädigend)

Sauerklee
(Oxalis corniculata)

sehr hoher Oxalsäuregehalt
(magen-darm-
schädigend)

Alpenveilchen
(Cyclamen spec.)
 
Märzenbecher / Leucojum vernum Blauregen, Glycinie (Wisteria sinnensis) Akelei - Aquilegia spec.
Märzenbecher,
Frühlings-/
Sommerknotenblume
(Leucojum vernum,
Leucojum aestivum)
Blauregen, Glycinie
(Wisteria sinnensis)
Akelei, gemeine
(Aquilegia vulgaris)
Balkan- Windröschen
(Anemone blanda)
gelbes Windröschen
(Anemone ranunculoides)
Busch-Windröschen
(Anemone nemorosa)
 
Buchsbaum (Buxus sempervirens) Geißblatt (Lonicera spec.) Bild demnächst Efeu  (Hedera helix) Bild demnächst Bild demnächst
Buchsbaum
(Buxus sempervirens)
Geißblatt
"Jelängerjelieber"
(Lonicera spec.)
Drachenwurz, Schlangenwurz
(Calla palustris)
Efeu
(Hedera helix)
Porst, Sumpf-Porst
(Ledum palustre)
Osterluzei
(Aristolochia clematitis)
 
Paris quadrifolia hoher Rittersporn (Consolida regalis, Delphinium elatum) Herbstanemone (Anemone hupehensis) Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) Bild demnächst Narzisse, Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus)
Einbeere
(Paris quadrifolia)
Rittersporn
(Consolida regalis, Delphinium elatum)
Herbstanemone,
Japananemone
(Anemone hupehensis)
Kirschlorbeer
(Prunus laurocerasus)
Ochsenzunge
(Anchusa officinalis)
Narzisse, Osterglocke
(Narcissus spec.)

stark tiergiftig (Nagetiere, Pferde, Hunde, u. a.)

 
gemeiner Schneeball (Viburnum opulus) Goldmohn (Eschscholzia californica) weisse Schwalbenwurz (Cynanchum vincetoxicum) gelbe Schwertlilie (Iris pseudacorus) scharfer Hahnenfuß (Ranunculus acre) weiße Seerose (Nymphaea alba)
Schneeball, gemeiner u. wolliger
(Viburnum opulus, Viburnum lantana)
Goldmohn
(Eschscholzia californica)
Weiße Schwalbenwurz
(Cynanchum vincetoxicum,
Vincetoxicum hirundinaria)
Schwertlilie, gelbe u. andere
(Iris pseudacorus
Iris spec.)
Scharfer Hahnenfuß
(Ranunculus acre)
Gifthahnenfuß
(Ranunculus sceleratus)
Weiße Seerose
(Nymphaea alba)
 
Bild demnächst Bärenklau, Herkulesstaude (Heracleum sphondylium, H. mantegazzianum) Tränendes Herz, Flammendes Herz (Dicentra spectabilis) Waldrebe, Wildform (Clematis vitalba) Alpenwaldrebe (Clematis alpina) Waldrebe, Gartenform (Clematis spec.)
Haselwurz
(Asarum europaeum)
Bärenklau, Herkulesstaude
(Heracleum sphondylium, H. mantegazzianum)
Tränendes Herz, Flammendes Herz
(Dicentra spectabilis)
Waldrebe, Wildform
(Clematis vitalba)
Alpenwaldrebe
(Clematis alpina)
Waldrebe, Gartenzuchtform
(Clematis spec.)
 
Immergrün (Vinca major) Bild demnächst vielblütige Weißwurz (Polygonatum multiflorum) Kuhschelle, Küchenschelle (Anemone pulsatilla) Leberblümchen (Hepatica nobilis) Narzisse, Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus)
Immergrün
(Vinca minor,
Vinca major)
Jakobs-Greiskraut
(Senecio jacobaea)
vielblütige Weißwurz und quirlblättrige W.
(Polygonatum multiflorum und Polygonatum verticillatum)
Kuhschelle, Küchenschelle
(Pulsatilla vulgaris, Anemone pulsatilla)
Leberblümchen
(Hepatica nobilis)
Dichternarzisse
(Narzissus poeticus)
 
Scharbockskraut - Ranunculus ficaria Bild demnächst Bild demnächst Klatschmohn (Papaver rhoeas) doldiger Milchstern (Ornithogalum umbellatum) Wasserdost (Eupatorium cannabinum) mit Russischem Bär
Scharbockskraut
(Ranunculus ficaria)
Kalmus
(Acorus calamus)
gewöhnliche Seidenpflanze
(Asclepius syriana)
Klatschmohn
(Papaver rhoeas)
doldiger Milchstern
(Ornithogalum umbellatum)
Wasserdost
(Eupatorium cannabinum)
 
Bild demnächst Sumpfdotterblume (Caltha palustris) Bild demnächst Bild demnächst Schattenblümchen - Maianthemum bifolium Huflattich - Tussilago farfara
Erdrauch
(Fumaria officinalis)
Sumpfdotterblume
(Caltha palustris)
Trollblume
(Trollius europaeus)
Kugelblume
(Globularia punctata)
Schattenblümchen
(Maianthemum bifolium)
Huflattich
(Tussilago farfara)
 
Kalla (Zantedeschia) Teichrose (Nuphar lutea) Kermesbeere (Phytolacca esculenta) Teichrose (Nuphar lutea) Lampionblume (Physalis alkekengi) Giftbeere (Nicandra physalodes)
Kalla
(Zantedeschia)
Teichrose
(Nuphar lutea)
Kermesbeere
(Phytolacca esculenta)
Schopflilie
(Eucomis bicolor)
Lampionblume,
(Physalis alkekengi)
Andenbeere
(Physalis franchettii)
Blaue Lampionblume,
Giftbeere
(Nicandra physalodes)
 
Traubenkirsche (Prunus padus) Beifuß (Artemisia vulgaris) Akelei-Wiesenraute (Thalictrum aquilegifolium)    
Traubenkirsche
(Prunus padus)
Beifuß
(Artemisia vulgaris)
Akelei-Wiesenraute
(Thalictrum aquilegifolium)
   
 
 
     wenig giftig:  
 
Gemüsezwiebel (Allium cepa) Schnittlauch (Allium schoenoprasum) Schnittlauch-Knoblauch, Knolau (Allium tuberosum) Lauchzwiebeln (Allium fistulosum) Gemüselauch, Porree (Allium porrum) Bild demnächst
Gemüsezwiebel
(Allium cepa)
Schnittlauch
(Allium schoenoprasum)
Schnittlauch-Knob-
lauch, Knolau
(Allium tuberosum)
Lauchzwiebeln
(Allium fistulosum)
Gemüselauch,
Porree
(Allium porrum)
Knoblauch
(Allium sativum)
 
Weißklee (Trifolium repens) Acker-Schmalwand - Arabidopsis thaliana Brunnenkresse (Nasturtium officinale) Kapuzinerkresse (Tropaeolum spec.) Bitteres Schaumkraut (Cardamine amara) Bärlauch<br>(Allium ursium)
Klee (nur Weißklee)
(Trifolium repens) -
nur bei Aufnahme großer Mengen bestimmter Weißklee-Sorten erfolgt Unruhe und Atemnot, möglicherweise inneres Ersticken.
Acker-
Schmalwand
(Arabidopsis
thaliana)

Sehr hoher Gehalt an Senfölglycosiden (Gefahr der Nierenschädigung!)

Brunnenkresse
(Nasturtium officinale,
Rorippa nasturtium)

Trotz des hohen Vitamingehalts sollten Kressearten wegen des sehr hohen Gehalts an nierenschädigenden Senföglycosiden nicht an Schildkröten verfüttert werden!

Kapuzinerkresse
(Tropaeolum spec.)

Trotz des hohen Vitamingehalts sollten Kressearten wegen des sehr hohen Gehalts an nierenschädigenden Senföglycosiden nicht an Schildkröten verfüttert werden!

Bitteres Schaumkraut
(Cardamine amara)

Wegen des sehr hohen Gehalts an nierenschädigenden Senföglycosiden sollte die Pflanze nicht an Schildkröten verfüttert werden!

Bärlauch
(Allium ursium)

Bärlauch hat sich, in größeren Mengen verfüttert, als tiergiftig erwiesen!
Vorsicht: Verwechslungs- gefahr mit den Blättern von Maiglöckchen und Herbstzeitlose.

 
Rhabarber (Rheum rhabarbarum) Bild demnächst Sauerampfer (Rumex acetosa) Berberitze, Sauerdorn (Berberis vulgaris) Waldmeister (Galium odoratum) Rosskastanie (Aesculus hippocastanum)
Rhabarber
(Rheum rhabarbarum)
Mandel,
Bittermandel
(Prunus dulcis
var. amara)
Sauerampfer
(Rumex acetosa)
Berberitze,
Sauerdorn
(Berberis vulgaris)
Waldmeister
(Galium odoratum)
Rosskastanie
(Aesculus hippocastanum)
 
scharfer Mauerpfeffer (Sedum acre) Bild demnächst Bild demnächst Pfingstrose (Paeonia officinalis) Bild demnächst Bild demnächst
Mauerpfeffer, scharfer
(Sedum acre)
Mistel
(Viscum album)
Mutterkorn
(Claviceps purpurea)
Pfingstrose
(Paeonia officinalis)
Bingelkraut, Wald-B.
(Mercurialis annua, Mercurialis perennis)
Blasenstrauch
(Colutea arborescens)
 
Blausternchen (Scilla spec., alle Arten) Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Buchweizen (Fagopyrum esculentum) Wald-Geißbart - Aruncus dioicus
Blausternchen
(Scilla spec., alle Arten)
Bocksdorn
(Lycium barbarum)
Wurmfarn
(Dryopteris filix-mas)
Polei-Minze
(Mentha pulegium)
Buchweizen
(Fagopyrum esculentum)
Wald-Geißbart
(Aruncus dioicus)
 
Platterbse (Lathyrus spec.) Bild demnächst Prachtwinde (Ipomea purpurea) Bild demnächst Essigbaum (Rhus typhina) Bild demnächst
Platterbse
(Lathyrus spec.)
Erbsenstrauch
(Caragana arborescens)
Prunkwinde, Prachtwinde
(Ipomoea purpurea) (nur sehr leicht giftig)
echter Kreuzdorn
(Rhamnus catharticus)
Essigbaum, Hirschkolbensumach
(Rhus typhina)
Rotbuche
(Fagus sylvatica)
 
Zierlauch (Allium spec.) Nachtviole (Hesperis matronalis) Sauerampfer (Rumex acetosa) Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst
Zierlauch,
alle Arten
(z. B. Allium rosenbachianum)
Nachtviole
(Hesperis matronalis)
Sauerampfer
(Rumex acetosa)
Froschlöffel
(Alisma plantago-aquatica),
nur tiergiftig
Faulbaum
(Frangula alnus)
Lein
(Linum usitatissimum)
 
Bild demnächst Bild demnächst Schneebeere (Symphoricarpos albus) Schneeglöckchen / Galanthus nivalis Bild demnächst Bild demnächst
Giftsumach
(Toxicodendron quercifolium )
stark tiergiftig

bei uns, zum Glück, nur sehr selten anzutreffen

Ambrosie,
Traubenkraut
(Ambrosia
arthemisiifolia)
Schneebeere, Knallerbsenstrauch
(Symphoricarpos albus)
Schneeglöckchen
(Galanthus nivalis)
Goldlack
(Cheiranthus cheirii)
Madagaskar-
Immergrün
(Catharanthus
roseus)
 
Bild demnächst Gundelrebe, Gundermann (Glechoma hederacea) Bild demnächst Holunder (Sambucus spec.) Hortensie (Hydrangea spec.) Feenkraut (Nigella damascena)
Gottesgnadenkraut
(Gratiola officinalis)
Gundelrebe, Gundermann
(Glechoma hederacea)
Schnurbaum, japanischer
(Sophora japonica)
Holunder
(Sambucus spec.)
Hortensie
(Hydrangea spec.)
Feenkraut
(Nigella damascena)
 
Bild demnächst Hyazinthe (Hyacinthus orientalis) Bild demnächst Tabak (Nicotiana tabacum) Fieberklee (Menyanthes trifoliata) Echter Baldrian (Valeriana officinalis)
Taumel-Kälberkopf
(Chaerophyllum temulum)
Hyazinthe
(Hyacinthus orientalis)
Krainer Tollkraut,
Glockenbilsenkraut
(Scopolia carniolica)
Tabak
(Nicotiana tabacum)
(Tabakpflanzen und Zigarettenkippen!)
Fieberklee
(Menyanthes trifoliata)
Echter Baldrian
(Valeriana officinalis,
Valeriana procurrens)
 
Bild demnächst Wicke (Vicia spec.) Bunte Kronwicke (Coronilla varia) Fliegenpilz (Amanita muscaria) Alraune (Mandragora officinarum) Bild demnächst
Wasserschierling
(Cicuta virosa)
Wicke
(Vicia spec.)
Bunte Kronwicke
(Coronilla varia)
Fliegenpilz
(Amanita muscaria)
Alraune
(Mandragora officinarum)
Mispel,
Mistel
(Cotoneaster spec.)
 
Brennessel (Urtica dioica) Kürbis (Cucurbita spec.) Bild demnächst
Brennessel
(Urtica dioica)
= nicht wirklich giftig, aber oft stark Nitrat-belastet!
Kürbis,
alle Zuchtformen
(Cucurbita spec.)
= nicht wirklich giftig, aber extrem gehaltvoll / nährstoffreich!
Goldhafer
(Trisetum flavescens)

eine Grasart, die hohe Mengen eines Vitamin-D-ähnlichen Stoffes bildet. Größere Mengen verfüttert führen zu schweren organischen Schäden (zu hohe Kalziumeinlagerung).

giftige Zimmerpflanzen und Kübelpflanzen für Balkon, Terrasse und Wintergarten für Griechische Landschildkröte, Testudo hermanni

 giftige Zimmerpflanzen und Kübelpflanzen für Balkon, Terrasse und Wintergarten: 

Falls Sie eine bestimmte Pflanze suchen, drücken Sie auf Ihrer Tastatur Strg + F
und geben Sie dann den gesuchten Pflanzennamen ein.


Engelstrompete (Brugmansia spec.) Stechapfel (Datura spec.) Blaue Trompetenblume (Acnistus australis) Kalla (Zantedeschia) Enzianstrauch (Lycianthes rantonnetii) Oleander (Nerium oleander)
Engelstrompete
(Brugmansia spec.)
Stechapfel
(Datura innoxia,
Datura stramonium)
Blaue Engelstrompete
(Acnistus australis)
Zimmercalla, Aronstab
(Zantedeschia aethiopica)
Enzianstrauch
(Lycianthes
rantonnetii
alt: Solanum rantonnetii)

stark tiergiftig!
Oleander
(Nerium oleander)

stark tiergiftig!
 
Alpenveilchen (Cyclamen persicum) Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst
Alpenveilchen
(Cyclamen persicum)
Amaryllis
(Hippeastrum spec.)
Goldtrompete
(Allamanda cathartica)
Azalee
(Rhododendron simsii)
Becherprimel
(Primula obconica)
Begonie, Schiefblatt
(Begonie spec.)
 
Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst
Belladonnalilie
(Amaryllis belladonna)
Bogenhanf, Sansevierie
(Sansevieria spec.)
Buntwurz, Kaladie
(Caladium bicolor)
Dieffenbachie
(Dieffenbachia spec.)
Drachenbaum
(Dracaena drago;
nur tiergiftig)
Efeutute
(Scindapsus spec.)
 
Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst
Einblatt
(Spathiphyllum wallisii)
Fensterblatt
(Monstera spec.)
Ficus-Arten
(Ficus benjamin u. andere)
Ficus-Arten
(Ficus pumila)
Flamingoblume
(Anthurium spec.)
Gummibaum
(Ficus elastica)
 
Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Madagaskar-Palme (Pachypodium lamerei)
Kolbenfaden
(Aglaeonema commutatum)
Korallenbeere
(Ardisia crenata)
Korallenbäumchen
(Solanum capsicastrum)
Kroton, Wunderstrauch
(Codiaeum variegatum)
Madagaskar-
Immergrün
(Cathranthus roseus)
Madagaskar-Palme
(Pachypodium lamerei)
 
Palmfarn (Cycas revoluta) Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst Bild demnächst
Palmfarn
(Cycas revoluta)
Prachtlilie Ruhmeskrone
(Gloriosa superba)
Philodendron; Baumfreund
(Philodendron spec.)
Purpurtute
(Syngonium podophyllum)
Riemenblatt
(Clivia minimata)
Ritterstern
(Hippeastrum spec.)
 
Bild demnächst          
Weihnachsstern
(Euphorbia pulcherrima)
         

 
 
Die Homepage wurde zuletzt aktualisiert am 29.05.2016    © E. K.