Spendenaufruf

FreeCounter by eurocounter.com
EUROCOUNTER
 
zurück zum Hauptmenü
Startseite
Neu:
Schildkröten-
Adventskalender 2012

Im Wandel der Zeit...
About Me
Sitemap
Begriff suchen

Artenbestimmung
bei Schildkröten -
wer ist wer ?

das Wichtigste
in Kürze

Steckbrief
Grundlagen aus
tierärztlicher Sicht

Caresheet (pdf 25 kb)
Artenschutz-
bestimmungen

Fotodokumentation/
Kennzeichnungspflicht

Vor der Anschaffung
Anschaffung, Kauf
Ankunft zu Hause
Erstausstattung
Urlaub
Literatur-Tipps
Ernährung
Futtermenge
Futterpflanzen
Giftpflanzen
geschützte Pflanzen
Wasserversorgung
Literatur-Tipps zur
Fütterung

Artenbestimmung
bei Schildkröten

Anatomie
Augen
Atemwege/Atmung
Darm
Geschlechts-
bestimmung

Geschlechtsorgane
Geschlechtsreife
Haut
Nieren
Panzeraufbau
Sommerruhe
Stoffwechsel /
Vorzugstemperatur

UV-Versorgung
Verdauungsorgane
Verhalten
Wachstum
Wasserversorgung
Winterruhe
Zucht
Grundsätzliches
Verbreitung
Lebensraum
Klima
aktuelle
Temperaturen

Literatur-Tipps
Grundsätzliches
Balkonhaltung
Freigehege
Frühbeet
Gewächshaus
Beheizung
Bepflanzung
Erstausstattung
Literatur-Tipps
Grundsätzliches zur
Terrarienhaltung

Terrariumauswahl
Bodengrund
Beleuchtung
UV-Versorgung
Beheizung
Einrichtung
Gestaltung
Erstausstattung
Terrarien-
Untermieter

Literatur-Tipps
Notfall-Hilfe
für Schildkröten

die häufigsten
Haltungsfehler

Krankheiten - woher?
Krankheitssymptome
Wann zum Tierarzt?
Fachbegriffe
aggressive Männchen/
hormonelle Kastration

Augenprobleme
Darmprobleme
Durchfall
Erkältungskrankheiten
Fehlwachstum
Fortpflanzungs-
probleme
Fremdkörper
Fressunlust
Gewichtsverlust
Hautprobleme
Herpes ist tödlich
Hygiene
Krankenstube:
Unterbringung
Stressvermeidung
Maul öffnen
Zwangsernährung
Sondenernährung
Euthanasie
nützliche Präparate:
    - Bird-Bene-Bac
    - Critical Care
    - Wiesenfuttermix
Legenot
Lichtmangel
Medikamente
Nachwinter-Syndrom
Nierenprobleme
Panzernekrose
Parasiten-woher?
Parasiten, Außen-
Parasiten, Innen-
parasitierende
Untermieter

Pilzinfektion
Quarantäne
Rachitis
Sepsis
Steine/Sand fressen
Stress
Tierarzt-Adressen
Verbrennung
Vergiftung
Verletzungen
Verstopfung
Zoonosen
Literatur-Tipps zu
Krankheiten


München
Passau
Wichtiges und
Nützliches

Fachbegriffe leicht
erklärt

Inkubations-Projekt
2009

gestohlen/gefunden/
entlaufen

Weiterführende Links
Literatur-Tipps
Gästebuch
Auffangstation für
Reptilien

Danksagung und
Quellennachweis

zu Lesezeichen/Favoriten hinzufügen zu den Lesezeichen/
Favoriten hinzufügen

Tierarzt-Liste
Banner für
Webmaster

aktuelle Temperatur
in München:
Click für München, Deutschland Wettervorhersage
Click for München Deutschland Wettervorhersage

aktuelle Temperatur
in Athen:
Click for Athen, Griechenland Wettervorhersage
Click for Athens Eleftherios, Greece Forecast

aktuelle Temperatur
in Dubrovnik:
Click for Dubrovnik, Croatia Wettervorhersage

Kontakt / Impressum

Schildkröten-Shop

 

Es sind  3  Besucher online.
Größte Zahl gleichzeitiger Besucher war am 15.08.2013
mit  326  Besuchern.
Auffangstation für Reptilien in München - Griechische Landschildkröte, Testudo hermanni, Russische Landschildkröte, Testudo horsfieldii
Auffangstation für Reptilien der LMU München

Ein Verein stellt sich vor:
  • Die Anfänge der Auffangstation:
Bis zum Jahr 1995 wurden wir primär mit vereinzelten, "zu gross gewordenen", als Heimtier gehaltenen Reptilien konfrontiert. Im Einzelfall wurden Fundtiere, wie auch verletzt aufgefundene heimische Reptilien abgeliefert.

Im Dezember 1995 jedoch mussten ca. 150 beschlagnahmte Reptilien binnen weniger Stunden untergebracht und versorgt werden. Darunter befanden sich neben Geckos und Königspythons auch Warane und Brillenkaimane. Aus dieser Situation heraus waren wir gezwungen, institutseigene Ressourcen zu entdecken und auszuschöpfen.

Bereits im Jahr 1996 wurden diese provisorischen Unterbringungsmöglichkeiten bis an den Rand ihrer Kapazität genutzt, als über 2500 juvenile Schmuckschildkröten, ca. 300 Landschildkröten, sowie 50 grüne Leguane bei uns eingestellt wurden.

Durch sehr viel Eigeninitiative konnte Stück für Stück eine multifunktional ausgerichtete Station zur Unterbringung von Reptilien aufgebaut und gestaltet werden.
 
 
 

Chamäleon
Chamäleon
  • Schwerpunkte Tier- und Artenschutz
Schwerpunktmässig werden in unserem Haus aus tier- und artenschutzrechtlichen Gründen beschlagnahmte Tiere untergebracht, aber auch herrenlose und lästig gewordene Reptilien aufgenommen.

Darüber hinaus gewinnt die Unterbringung "gefährlicher Tiere" aus sicherheitsrechtlichen Gründen immer mehr an Bedeutung, was die Einrichtung eines Giftschlangenraums zwingend notwendig macht.

Leider sind die meisten beschlagnahmten Tiere krank und benötigen dringend tierärztliche Hilfe. Durch die enge Verbindung der Auffangstation mit der Reptilienklinik am Institut für Zoologie, Fischereibiologie und Fischkrankheiten wird neben der Unterbringung und Verpflegung die tiermedizinische Betreuung erkrankter Tiere sichergestellt.

Die Auffangstation als Einrichtung eines staatlichen Instituts der Universität München mit Anerkennung nach § 11 Tierschutzgesetz und der Genehmigung gemäß Art. 37 LStVG unterliegt der Kontrolle durch die Behörden und kann die sachgemäße und der Art entsprechende Unterbringung beschlagnahmter Tiere gewährleisten.

So ist es uns möglich, allen Problemen, die im Zusammenhang mit der Reptilienhaltung auftreten, professionell entgegen zu treten. Mit der Halterkartei der Reptilienklinik haben wir viele engagierte Tierhalter an der Hand, die uns bei der dauerhaften Unterbringung der zu vermittelnden Tiere helfen, in dem sie ihnen ein neues, artgerechtes Zuhause zur Verfügung stellen.
 
 
 

Ägyptische Kobra - stark giftig
Ägyptische Kobra -
stark giftig
  • Finanzierung
Leider steht auch eine universitäre Institution häufig vor Finanzierungsengpässen, so dass wir dringend auf zusätzliche Mittel angewiesen sind, um Ausstattung, Behandlung und Betreuungskosten zu decken. Sie können uns unterstützen mit einer Einzelspende, Tierpatenschaft oder auch als förderndes Mitglied im Verein. Der Verein ist vom Finanzamt München als gemeinnützig anerkannt.
 
 
 
Prof. Dr. R. Hoffmann
der Vorsitzende des Fördervereins
Prof. Dr. R. Hoffmann

Adresse:
Förderverein der Auffangstation für Reptilien
am Institut für Zoologie, Fischereibiologie und Fischkrankheiten
der Ludwig-Maximilians-Universität München e. V.

Vorsitzender: Prof. Dr. R. Hoffmann
Kaulbachstr. 37
80539 München
Telefon (089) 2180 - 5030
Fax (089) 280 51 775
e-mail: info (ät) reptilienauffangstation.de (Leerzeichen entfernen oder Link anklicken)
Homepage: www.reptilienauffangstation.de

Bankverbindung:
Förderverein Reptilienstation der LMU e.V.
Stadtsparkasse München
Kontonummer  15 71 64
BLZ   701 500 00
 
 

Maurische Landschildkröte mit Nachwuchs
Maurische Landschildkröte
mit Nachwuchs

 
 
Die Homepage wurde zuletzt aktualisiert am 21.09.2017    © E. K.