Spendenaufruf

FreeCounter by eurocounter.com
EUROCOUNTER
 
zurück zum Hauptmenü
Startseite
Neu:
Adventskalender

Im Wandel der Zeit...
Wie alles begann
About Me
Sitemap
Begriff suchen

picArtenbestimmung -
picwer ist wer ?

picSteckbrief
picdas Wichtigste
picin Kürze

picGrundlagen aus
pictierärztlicher Sicht

picCaresheet (pdf 17 kb)
picArtenschutz-
picbestimmungen

picVor der Anschaffung
picAnschaffung, Kauf
picAnkunft zu Hause
picErstausstattung
picUrlaub
picLiteratur-Tipps
picErnährung
picFutterpflanzen
picGiftpflanzen
picgeschützte Pflanzen
picWasserversorgung
picLiteratur-Tipps zur
picFütterung

picArtenbestimmung
picbei Schildkröten

picAnatomie
picAugen
picAtemwege/Atmung
picDarm
picGeschlechts-
picbestimmung

picGeschlechtsorgane
picGeschlechtsreife
picHaut
picNieren
picPanzeraufbau
picSommerruhe
picStoffwechsel /
picVorzugstemperatur

picUV-Versorgung
picVerdauungsorgane
picVerhalten
picWachstum
picWasserversorgung
picWinterruhe
picZucht
picGrundsätzliches
picVerbreitung
picLebensraum
picKlima
picLiteratur-Tipps
picGrundsätzliches
picBalkonhaltung
picFreigehege
picFrühbeet
picGewächshaus
picBeheizung
picBepflanzung
picErstausstattung
picEnergiekosten für die
picTechnik

picLiteratur-Tipps
picGrundsätzliches zur
picTerrarienhaltung

picTerrariumauswahl
picBodengrund
picBeleuchtung
picUV-Versorgung
picBeheizung
picEnergiekosten für die
picTechnik

picEinrichtung
picGestaltung
picErstausstattung
picTerrarien-
picUntermieter

picLiteratur-Tipps
picNotfall-Hilfe
picfür Schildkröten

picdie häufigsten
picHaltungsfehler

picKrankheiten - woher?
picKrankheitssymptome
picWann zum Tierarzt?
picFachbegriffe
picaggressive Männchen/
pichormonelle Kastration

picAugenprobleme
picDarmprobleme
picDurchfall
picErkältungskrankheiten
picFehlwachstum
picFortpflanzungs-
picprobleme
picFremdkörper
picGewichtsverlust
picHautprobleme
picHerpes ist tödlich
picHygiene
picKrankenstube:
picUnterbringung
picStressvermeidung
picMaul öffnen
picZwangsernährung
picSondenernährung
picEuthanasie
picnützliche Präparate:
    - Bird-Bene-Bac
    - Critical Care
    - Wiesenfuttermix
picLegenot
picLichtmangel
picMedikamente
picNachwinter-Syndrom
picNierenprobleme
picPanzernekrose
picParasiten-woher?
picParasiten, Außen-
picParasiten, Innen-
picparasitierende
picUntermieter

picPilzinfektion
picQuarantäne
picRachitis
picSepsis
picSteine/Sand fressen
picStress
picTierarzt-Adressen
picVergiftung
picVerletzungen
picVerstopfung
picZoonosen
picLiteratur-Tipps zu
pic Krankheiten


picMünchen
picPassau
picWichtiges und
picNützliches

picFachbegriffe leicht
picerklärt

picInkubations-Projekt
pic2009

picgestohlen/gefunden/
picentlaufen

picWeiterführende Links
picLiteratur-Tipps
picGästebuch
picAuffangstation für
picReptilien

picDanksagung und
picQuellennachweis

zu Lesezeichen/Favoriten hinzufügen zu den Lesezeichen/
picFavoriten hinzufügen

picTierarzt-Liste
picBanner für
picWebmaster

picaktuelle Temperatur
picin München
Click für München, Deutschland Wettervorhersage
Click for München Deutschland Wettervorhersage

picaktuelle Temperatur
picin Termez /Uzbekistan
Click for Termez, Uzbekistan Wettervorhersage
Click for Termez, Uzbekistan Wettervorhersage

Kontakt / Impressum

Eva's Tierparadies

 

Es sind  1  Besucher online.
Größte Zahl gleichzeitiger Besucher war am 15.11.2018
mit  651542275618  Besuchern.
Wiesenfuttermischung zur Zwangsfütterung - Russische Landschildkröten, Steppenschildkröten, Testudo horsfieldii

Russische Landschildkröten

Wiesenfuttermix für die Zwangsernährung

 

Achtung!
Dieses Rezept ist keine tierärztlich empfohlene Rezeptur, sondern basiert auf meinen eigenen Erfahrungen.

Man nehme:

  • 50 g gemischtes Wiesenfutter, kleingeschnitten
  • 50 g Tomate, Kerne entfernen, kleinschneiden
  • 100 ml Wasser
  • 1 Messerspitze Korvimin ZVT (vom Tierarzt)
  • 1 Messerspitze fein geriebene Sepiaschale (Zooladen, für Vögel)
  • 2 Messerspitzen Bird-bene-bac (vom Tierarzt)
  • 2 Messerspitzen reiner Traubenzucker (z. B. Dextropur aus der Apotheke, ohne Vitamine oder sonstige Zusätze)
Alles zusammen geben Sie in einen guten Mixer oder pürieren es mit einem Pürierstab zu einem sämigen Brei. Je höher die Drehgeschwindigkeit des Messers ist, desto feiner werden die Pflanzenteilchen zerkleinert. Bleiben zu grobe Teilchen in dem Brei, geht das Ganze später nicht oder nur schlecht durch die Einwegspritze.

Heben Sie diese Mischung nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank auf, bereiten Sie sie besser täglich frisch zu (Vitamine!). Wenn ich so einen Mix längere Zeit benötige, dann friere ich lieber kleine Portionen im Eiswürfelzubereiter ein und taue sie nach Bedarf auf.

Für Ungeübte ist der Einsatz von Ernährungssonden nicht geeignet. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall unbedingt an Ihren behandelnden Tierarzt!
 
 

Die Homepage wurde zuletzt aktualisiert am 29.12.2017    © E. K.